FOUNDATION Fieldbus Ethernet Gateway

Artikelnummer 1-kanalige Version 19300-1701
Modul für Hutschienenmontage EN50022
Versorgung erfolgt über die Kopfstation isNetLite
FF-Interface H1, Linkmaster
Übertragungsrate 31,25 kBit/s
Spannungsversorgung für FF Segmente 22 V … 24 V, max. 300 mA (nur 1 Kanal Modul)
Controller Motorola Coldfire
Flash 256 kB
RAM 256 kB
Schutzart IP20
Kühlung Konvektionskühlung, lüfterlos
galvanische Trennung ja
Gehäusematerial Polyamid
Abmessungen 115 x 45 x 99 mm
RoHs-konform ja
Gewicht 250 g
Treibersoftware Windows XP, Vista, Windows 7, 8, 10
verfügbare Software FDT 1.2 (isNet FF DTM)

Artikelnummer 2-kanalige Version 19300-1801
Modul für Hutschienenmontage EN50022
Versorgung erfolgt über die Kopfstation isNetLite
FF-Interface H1, Linkmaster
Übertragungsrate 31,25 kBit/s
Spannungsversorgung für FF Segmente 22 V … 24 V, max. 300 mA (nur 1 Kanal Modul)
Controller Motorola Coldfire
Flash 256 kB
RAM 256 kB
Schutzart IP20
Kühlung Konvektionskühlung, lüfterlos
galvanische Trennung ja
Gehäusematerial Polyamid
Abmessungen 115 x 22,5 x 99 mm
RoHs-konform ja
Gewicht 140 g
Treibersoftware Windows XP, Vista, Windows 7, 8, 10
verfügbare Software FDT 1.2 (isNet FF DTM)

Artikelnummer 4-kanalige Version 19300-1901
Modul für Hutschienenmontage EN50022
Versorgung erfolgt über die Kopfstation isNetLite
FF-Interface H1, Linkmaster
Übertragungsrate 31,25 kBit/s
Spannungsversorgung für FF Segmente 22 V … 24 V, max. 300 mA (nur 1 Kanal Modul)
Controller Motorola Coldfire
Flash 256 kB
RAM 256 kB
Schutzart IP20
Kühlung Konvektionskühlung, lüfterlos
galvanische Trennung ja
Gehäusematerial Polyamid
Abmessungen 115 x 45 x 99 mm
RoHs-konform ja
Gewicht 250 g
Treibersoftware Windows XP, Vista, Windows 7, 8, 10
verfügbare Software FDT 1.2 (isNet FF DTM)

Kontakt

Angebot
Support

Downloads

Für den Zugriff auf FOUNDATION Fieldbus Feldgeräte lässt sich das Hauptmodul isNet Lite um FF Linkmaster Module erweitern. Es gibt die Module in 1-kanaliger, 2-kanaliger und 4-kanaliger Ausführung. Jeder Kanal eines Moduls hat eine eigene galvanische Trennung.
Weiterhin beinhalten die Module für jeden Kanal eine Spannungsversorgung für die angeschlossenen Feldgeräte, so dass auf externe Speisespannungsquellen und Power Conditioner verzichtet werden kann. Natürlich ist auch der Anschluss an fremdgespeiste FF-Netzsegmente ebenfalls möglich. Für die Module ist ein kostenloses FDT 1.2-kompatibles Kommunikations-DTM verfügbar, welches den Zugriff auf angeschlossene FF Feldgeräte in FDT-Frameapplikationen wie z.B. Pactware ermöglicht.