FOUNDATION Fieldbus Diagnose- und Monitormodul

Artikelnummer19300-0801
Modul für Hutschienenmontage EN50022
Anschlüsse2 steckbare Schraubklemmen
Übertragungsrate31,25 kBit/s
SchutzartIP20
Maße45 x 86 x 110 mm
TreibersoftwareWindows XP, Vista, 7, 8, 10
LieferumfangHardware, Treiber, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf USB Stick
verfügbare SoftwareisNet PbMon DTM, isField Diagnosis

Kontakt

Angebot
Support

Downloads

Der isNet FFMon erweitert die Kopfstation isNet Lite um eine Funktion als Diagnose- und Protokollmonitor für FOUNDATION Fieldbus. Damit können auch sporadisch auftretende Probleme in der Datenübertragung auf einem FOUNDATION Fieldbus-Strang detektiert und diagnostiziert werden.

Das FF-Monitormodul bietet zwei voneinander unabhängig arbeitende Kanäle, welche über Schraubklemmen direkt mit den FOUNDATION Fieldbus H1 Leitungen verbunden werden. Beide Module arbeiten dabei vollkommen passiv, es werden keine Telegramme auf die H1-Leitungen gesendet. Stattdessen wird der Status aller Busteilnehmer erfasst und dieser kann bei Bedarf in einer Übersicht dargestellt werden. In dieser Darstellung wird der Buszustand für jede der einzelnen Schichten des OSI-Referenzmodells separat ermittelt und kann einzeln angewählt werden.

Zur Ausstattung des isNet FFMon gehört ein Protokollmonitor, ein integriertes Oszilloskop und eine umfangreiche Auswertung von statistischen Daten auf dem FF H1 Bus, wie z.B. Fehlerzähler oder durchschnittliche Zeitintervalle. Die Langzeitaufzeichnung erlaubt den autonomen Betrieb über einen längeren Zeitraum, selbst wenn kein PC mit dem NetLite verbunden ist. Die Protokolldatei wird direkt auf einer MMC–Speicherkarte gespeichert und kann später auf einen PC heruntergeladen werden.

Kanal Zuordnung