HART USB Adapter mit galvanischer Trennung

Artikelnummer14300-0102
InterfaceUSB
ControllerCY7C68014A
Modem-ChipDS8500
Anschluss2polige Stromklemme
Gehäusestabiles ABS
Länge USB-Kabelca. 1,5 m
Länge HART-Kabelca. 1,5 m
Betriebbis zu 16 Anschaltungen parallel
Spannungsversorgungüber USB
galvanische Trennungja
Übertragungsrate1200 Bit/s (600 Bit/s optional)
TreibersoftwareWindows 2000, XP, Vista, 7, 8, 10
CE-ZertifizierungisHRT USB
RoHs2-konformja
LieferumfangHART-USB-Modem, HART Starterpack und Dokumentation deutsch und englisch auf USB Stick
unterstütze SoftwareHFC-OPC-Server (HART Communication Foundation), Simatic PDM (alle Versionen), FDT-Frames über isHRT CommDTM
verfügbare SoftwareisH@RT Device DTM, isHRT CommDTM (FDT 1.2.1)

Kontakt

Angebot
Support

Downloads

Desktop-PCs und Notebooks können flexibel durch die HART USB Adapter isHRT USB mit einem HART – Netzwerk per Plug & Play verbunden werden. Damit stehen die Echtzeitdaten der Feldgeräte für Einsatzgebiete wie mobile Messwerterfassung und Parametrierung zur Verfügung. Der Kommunikationsabgriff kann an beliebiger Stelle der analogen Messwertübertragung erfolgen. Dabei ist keine Polarität zu beachten. Das isHRT USB ist mit galvanischer Trennung zum HART-Bus ausgestattet.

Der Adapter enthält einen kompletten HART Master-Kommunikationsstack, welcher vollständig auf dem im Gerät vorhandenen Mikrocontroller ausgeführt wird. Der Mikrocontroller übernimmt damit alle Aufgabe der HART-Kommunikation, wie z.B. die Wiederholung von Telegrammen bei Kommunikationsfehlern oder die Einhaltung von Zeiten auf dem HART-Bus. Letzeres hilft vor allem beim gleichzeitigen Betrieb eines primären und eine sekundären HART-Masters oder beim Betrieb eines HART-Slaves im Burst-Modus. Der Kommunikationsstack kann als primärer als auch sekundärer Master konfiguriert und betrieben werden.

Unter Windows XP, Vista, 7 und 8 lässt sich die Anschaltung zusätzlich wie ein serielles Modem ansprechen. Es bietet dann eine COM-Schnittstelle, mit der man darauf basierende Software unverändert weiter nutzen kann. Damit ist das isHRT USB auch kompatibel zu HART Anwendungen wie z.B. dem HCF-OPC-Server von der HART Communication Foundation.

Im Treiber-Umfang ist für den Zugriff über FDT-Frameapplikationen das isHRT CommDTM enthalten. Desweiteren stehen für die Einbindung in eigene Software Header-Dateien und Programmierbeispiele zur Verfügung.

Hinweise zur Installation mit einer 24V Spannungsquelle

  • schließen Sie die Spannungsquelle am HART-Feldgerät an
  • achten Sie auf die Zwischenschaltung eines 240 Ohm Widerstandes im Stromkreis
  • installieren Sie die HART-Treiber Software die sich auf der CD für die HART-Anschaltung befindet
  • verbinden Sie das isHRT USB mit dem PC
  • schließen Sie die Stromklemmen an das HART-Netzwerk an
  • setzen Sie in Ihrer HART-Applikationsoftware die Masterfunktionalität auf „Primary Master“