OPC / OPC UA

OPC ist der Standard für den sicheren und zuverlässigen Datenaustausch im Bereich der industriellen Automatisierung und in weiteren Branchen. Es stellt den lückenlosen Informationsfluss zwischen den Geräten verschiedener Hersteller sicher.

Die ersten OPC-Spezifikationen – heute bekannt als OPC Classic – sind durch die Nutzung der Microsoft COM Technologie auf das Windows-Betriebssystem beschränkt. Durch den aktuellen Standard – OPC Unified Architecture (UA) wird die Spezifikation um eine plattformunabhängige, skalierbare, offene Technologie erweitert. Dabei stehen neben dem klassischen Transport von Daten eine Reihe von weiteren Merkmalen und Funktionen im Vordergrund:

  • OPC UA definiert eine robuste und überwachbare Architektur mit zuverlässigen Kommunikationsmechanismen, konfigurierbaren Timeouts, automatischer Fehlererkennung und Recoverymechanismen. Damit lassen sich hochverfügbare Client-Server-Systeme realisieren.
  • Ein ausgereiftes Sicherheitskonzept stellt beim Einsatz der OPC UA Technologie Schutz vor unberechtigtem Zugriff, Sabotage und Fehlern aufgrund von unachtsamer Bedienung sicher. Das OPC UA Sicherheitskonzept basiert auf World Wide Web Standards und umfasst Möglichkeiten der Benutzerauthentifizierung, Signierung von Nachrichten und Verschlüsselung der übertragenen Nutzdaten.
  • Durch die Verwendung Service orientierter Basistechnologien ist OPC UA plattformunabhängig und ermöglicht die Realisierung ganz neuer, kostensparender Automatisierungskonzepte, welche auch den Einsatz von mobilen Geräten für die Inbetriebnahme und Wartung ermöglicht.

OPC UA definiert einen integrierten Adressraum und ein Informationsmodell, in dem Prozessdaten, Alarme, historische Daten und Programmaufrufe abgebildet werden können. Standardisierte Informationsmodelle wie OPC UA for Devices oder OPC UA for IEC61131-3 (PLCopen) ermöglichen Implementierungen, die auf verschiedenen Steuerungen eingesetzt werden können.

Über Webservices als Transportschicht lassen sich mit OPC UA auch plattformübergreifende Systeme realisieren, indem z.B. der Server für die Gerätekommunikation auf einem PC unter Microsoft Windows arbeitet und im Feld Thin Clients über Webservices und WLAN auf die Daten zugreifen.

Die Thorsis Technologies GmbH bietet im Bereich OPC verschiedene Dienstleistungen an, wie Entwicklung von OPC / OPC UA Servern und Clients, sowie mobile Clientimplementierungen für iOS oder Android. Mit dem isOPC Toolkit steht weiterhin ein leistungsfähiges Tool für die Entwicklung von OPC Servern zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Thema OPC finden Sie auch auf der Webseite der OPC Foundation.