FDT – Field Device Tool

FDT standardisiert eine Schnittstelle für die Kommunikation zwischen Feldgeräten auf der einen Seite und Microsoft Windows basierten Hostsystemen auf der anderen für die Konfiguration und das Management der Feldgeräte. Damit bietet FDT eine gemeinsame Umgebung für den Zugriff auf gerätespezifische Daten einschließlich der speziellsten Gerätefunktionen. Die Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung und Instandhaltung soweit diese über Software möglich ist kann damit über eine standardisierte Oberfläche erfolgen, die unabhängig vom Hersteller, Typ oder Kommunikationsprotokoll ist.

Die Thorsis Technologies GmbH ist seit 2001 an der Entwicklung des Standards beteiligt und so konnten wir schon frühzeitig ein weitreichendes Technologie-Know-how erwerben. Weiterhin ist die Thorsis Technologies GmbH Mitglied in der FDT Group, des Pactware Consortium e.V. und war auch bei der Entwicklung des FDT Test- und Zertifizierungswerkzeugs beteiligt.

Zusammenfassend kann man sagen, FDT ist eine offene Technologie, mit der Anwender einfach auf alle Informationen ihrer Automatisierungsgeräte zugreifen und diese auswerten können.

FDT Interfaces

FDT-Interface – Damit sind die Schnittstellen gemeint, die den standardisierten Datenaustausch zwischen Geräten und dem Leitsystem bzw. den Engineering- und Asset-Management-Tools definieren. In Version 1 dieser Spezifikation basiert diese Definition auf der Microsoft COM Technologie. Mit der aktuellen Version 2 wurde ein Technologiewechsel auf Microsoft .NET vollzogen.

Erfahren Sie mehr

FDT Schnittstellen

Details über die FDT Schnittstellen
Erfahren Sie mehr

DTM

Erfahren Sie mehr

Device Type Manager

Überblick über die FDT Device Type Manager
Erfahren Sie mehr

DTM – der Device Type Manager ist die Implementierung der gerätespezifischen Funktionalität für ein Feldgerät, eine Feldbusanschaltung oder einen -gateway. Ein DTM bildet über das ‚Device Model‘ softwaretechnisch auf Nutzerebene die Fähigkeiten des Feldgerätes ab und stellt mit den ‚User Interfaces‘ Oberflächen bereit, über die der Nutzer diese Funktionalitäten für das Engineering, den Betrieb und weitere Aufgaben wie Asset Management nutzen kann.

Frame Application

Frame Application – Die FDT Rahmenapplikation ist das Softwareprogramm für die Integration von DTMs verschiedener Hersteller und über unterschiedliche Kommunikationswege. FDT Rahmenapplikation zeichnen sich durch eine gemeinsame, einheitliche Umgebung für heterogene Systeme in der Automation aus.

Erfahren Sie mehr

Rahmenapplikation

Details über die FDT Rahmenapplikation
Erfahren Sie mehr

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr

Zertifizierung

Mehr Informationen zur FDT Zertifizierung
Erfahren Sie mehr

Ein weiterer wichtiger Punkt, der für die FDT Technologie spricht ist die Möglichkeit zur Zertifizierung. Die FDT Gruppe hat einen Prozess etabliert, der eine hohe Qualität und die Interoperabilität der FDT basierten Produkte gewährleistet. Sowohl DTMs als auch FDT Rahmenapplikationen können über einen standardisierten Test geprüft werden. Für eine Zertifizierung muss dieser Test in einem akkreditierten Testlabor ausgeführt werden, wobei die Einhaltung hoher Qualitätsstandards durch regelmäßige Audits der Testlabore sichergestellt wird.